Mosambik Diamonds Mequfi Beach

Hotel in Mosambik

Mosambik

Der kürzeste Weg zu sich selbst führt um die Welt herum

Dieses exklusive, noch unberührte Reiseziel hat einige der schönsten Strände der Welt zu bieten, kilometerlange Flächen, die einen wundervollen Kontrast zum Blau des Indischen Ozeans bilden. Ideal für Tauchgänge und die Beobachtung von Walen, Haien sowie zahlreichen anderen Meerestieren. Safari-Liebhaber sollten sich den berühmten Gorongosa-Nationalpark nicht entgehen lassen.

Mosambik, eine ehemalige portugiesische Kolonie und seit 1975 unabhängig, ist ein Staat in Ostafrika mit einer Bevölkerung von ca. 25,2 Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt ist Maputo und das Land grenzt im Norden an Tansania, Malawi und Sambia, im Osten an die Straße von Mosambik, die es von Madagaskar trennt, im Süden an Südafrika und im Westen am Simbabwe und Swasiland. Das Entwicklungsland Mosambik wird aufgrund seiner unberührten Landschaften als exklusives, außergewöhnliches Reiseziel immer beliebter.
Seit Mitte der 90er Jahre wurden in Mosambik Nationalparks und Naturschutzgebiete errichtet. Die wichtigsten Nationalparks sind der Banhine-Nationalpark, der Gorongosa-Nationalpark, der Zinave-Nationalpark und der Limpopo-Nationalpark. Im Jahr 1991 wurde die Insel Ilha de Moçambique zum UNESCO-Welterbe erklärt.

Nach pemba in mosambik reisen

Es ist ein Reisepass erforderlich, der ab dem Einreisedatum noch mindestens 6 Monate gültig sein und mindestens zwei leere Seiten aufweisen muss.

Ebenso ist ein Einreisevisum nötig, das vor der Abreise beantragt werden muss. Möchten Sie auch die Nachbarländer bereisen und dann wieder nach Mosambik zurückkehren, sollten Sie direkt bei der Botschaft von Mosambik ein Mehrfachvisum beantragen. Es wird darauf hingewiesen, dass ein Mehrfachvisum zwar die mehrfache Ein- und Ausreise nach bzw. aus Mosambik gestattet, aber eine maximale Aufenthaltsdauer von 30 Tagen vorsieht. Das Visum kann nach Ablauf nicht verlängert werden und Sie müssen das Land verlassen

Diamonds Mequfi Beach Resort
Andere Hotels Punkt der Interessen

Flüge nach Pemba

Pemba in Mosambik ist von der ganzen Welt aus mit mehreren Fluggesellschaften erreichbar, insbesondere:
Von Europa: Mehrheit der Unternehmen Flugzeug fliegen Sie nach Pemba über Johannesburg oder Dar es Salam

Von Südafrika: AIRLINK, South African Airlines www.flysaa.com mit direktflügen nach Pemba.

Von Tansania: LAM
Von Kenia: LAM

Transfer vom Flughafen vom Pemba

Diamanten Mequfi Beach ist 1 Stunde Fahrt von Pemba.
Es bietet einen Transfer-Service zum / vom Flughafen zum Hotel, vom Hotel organisiert. Der Transfer servizo ist im Preis einiger Pakete online gebucht werden und bietet auf unserer Website enthält.
Wenn es nicht enthalten ist, können Sie Ihren Transfer direkt online auf unserer Website zum Zeitpunkt der Zimmerreservierung buchen oder über die E-Mail-Adresse booking.web@planhotel.ch kontaktieren.

Typische gerichte aus Mosambik

Die Küche Mosambiks wurde stark von den Portugiesen beeinflusst. Entdecken Sie die typischen Gerichte, die Sie an diesem neuen, exklusiven Reiseziel erwarten.

Erster Gang

Açorda alentejana – Brotsuppe mit Fischbrühe, Olivenöl, Koriander, Knoblauch und hart gekochten Eiern.
Açorda de bacalhau – Brotsuppe auf der Basis von Fischbrühe mit Stockfisch, Olivenöl, Koriander und Spiegelei.
Amêijoas à bulhão pato – Muscheln mit Knoblauch und Koriander.
Arroz açafrão – Safranreis mit Fisch und Huhn. Erinnert ein bisschen an die Paella Valenciana.
Arroz de manteiga – Reis mit Butter und Zwiebeln.
Caldo verde – Kohlsuppe, mit pão de broa und einer Scheibe Chouriço serviert.
Creme pastor – Hühnerbrühe mit Gemüse, Speck, Eiern und Sahne.
Gaspacho à alentejana – Kalte Gemüsesuppe mit Kümmelwurst und Brot.
Sopa alentejana – Suppe auf der Basis von gebratenem Stockfisch, Koriander, Wasser, Eiern und Brot.

Zweiter Gang

Almôndegas – Frikadellen aus Schweine- und Kalbfleisch.
Atum com arroz – Reisauflauf mit Thunfisch, Kopfsalat, Tomaten und Oliven.
Bacalhau à moda do Porto – Typischer Stockfisch aus Porto.
Bacalhau à moda de Minho – In Krautblättern gebackener Stockfisch. Wird mit Schmorzwiebeln und Salzkartoffeln serviert, ohne die Krautblätter.
Bacalhau com batatas – Stockfisch mit Béchamelsauce und Salzkartoffeln.
Bacalhau frito – Frittierter Stockfisch.
Bacalhoada – Stockfisch-Auflauf mit Oliven, Tomaten, Kohl, Petersilie, Zwiebeln, Knoblauch und Eiern.
Bife de figado ao molho Madeira – Frittierte Leberscheiben mit Tomatensauce, Mehl und Madeirawein.
Bife Maputo (mosambikanisch) – Steak mit Mango.
Conchas de camarão – Garnelen in Béchamelsauce, mit Paniermehl und Käse bestreut. Werden in den Schalen der Jakobsmuscheln gegart.

Dessert

Arroz doce – Mit Zimt bestreuter Eier-Reis-Pudding. Wird kalt serviert.
Leite creme – Mit Zimt bestreute Creme aus Milch, Vanille und Zucker.

Bier

Zu den berühmtesten Marken gehören Sagres und Superbock, wirklich köstlich.

Sehenswert

Walbeobachtung

Die besten Monate, um die Wale bei ihrer Wanderung zu beobachten, sind August und September, wenn sie in der Nähe der Küste vorbeiziehen. Die natürliche Schönheit Mosambiks bietet auch die Möglichkeit, eine außergewöhnliche Vielfalt an Fischen sowie eine große Auswahl an harten und weichen Korallen zu entdecken.

Gorongosa-Nationalpark

Dieser Naturpark gilt als eines der wichtigsten Ziele für Safaris und bietet großartige Einblicke in verschiedene Ökosysteme: Unendliche, von Akazien durchsetzte Ebenen, weite Savannen, Wälder und saisonabhängige Wasserbecken. Im Park können die Besucher eine üppige Fauna bewundern, bestehend aus Pflanzenfressern, Fleischfressern und Vögeln. Je nach Jahreszeit und klimatischen Bedingungen werden unterschiedliche Aktivitäten angeboten, um die Schönheit des Parks zu entdecken: Die Monate von Juli bis September sind optimal für Fotosafaris, während in der Regenzeit, wenn die Pisten überschwemmt und nicht befahrbar sind, die Erkundungen des Parks an Bord von Kanus und Mekoros (landestypischen Einbaumbooten) stattfinden.

Im Park kann man Elefanten- und Büffelherden, Gnus, Kudus, Kuhantilopen, Zebras, Impalas, Affen und Paviane sichten. Um Nilpferde und Krokodile zu sehen, ist es ausreichend, sich an die Ufer des Urema-Sees zu begeben. Der Park zeichnet sich auch dadurch aus, dass Bird-Watching möglich ist. Planen Sie mit den Parkführern individuell abgestimmte Touren, so dass Ihr Aufenthalt in Mosambik noch umfassender und einzigartiger wird.

Weiterlesen

Quirimbas-Archipel

Der Quirimbas-Nationalpark, der sich entlang der nordöstlichen Küste von Mosambik erstreckt, besteht aus 750.639 Hektar Küsten- und Mangrovenwald, bezaubernden Korallenriffen und einer reichen Meerestierwelt, darunter Meeresschildkröten, Dugongs und Hunderte von Fischarten. Der Park wurde im Jahr 2002 gegründet, um die natürlichen Ressourcen der Region zu schützen.
Ein Projekt des WWF garantiert, dass die Einheimischen, die Einrichtungen des Parks und die in der Tourismusbranche Beschäftigten sowohl die Vorteile als auch die Verantwortungen bezüglich der Leitung des Land- und Meeresparks teilen. Die wichtigsten Inhalte des Projekts umfassen Programme zur Überwachung der Fischerei, zum Ausbau des Ökotourismus sowie zur Erhaltung der Meerestiere und der natürlichen Lebensräume.

Maputo

In der Kolonialzeit hieß die Hauptstadt Lourenço Marques, erhielt aber bald den Beinamen „Cannes der Südafrikaner „. Denn während in Südafrika zur Zeit der Segregationspolitik Rockmusik verboten war, war Maputo die Hauptstadt des „süßen Lebens“ und besaß einen Radiosender, der bis nach Johannesburg übertragen und gehört wurde. Heute zeugen von der Vergangenheit Gebäude im Barockstil und aus dem 19. Jahrhundert, aber auch eine zu Beginn des letzten Jahrhunderts in futuristischem Stil erbaute Kathedrale sowie eine Einfriedungsmauer der Festung, des ersten portugiesischen Vorpostens im 16. Jahrhundert. In dieser Stadt verschmelzen Kolonialismus und Moderne.

Unberührte Strände

Die 2500 km lange Küste von Mosambik hat von warmen Strömungen des Indischen Ozeans umspülte Abschnitte, gut erhaltene Korallenriffe, Mangrovenwälder und einen noch gemäßigten Tourismus zu bieten, die dieses Land zu einem der exklusivsten Reiseziele am Indischen Ozean machen. Einige der schönsten Strände Afrikas befinden sich in Mosambik.

Tiere in Mecufi

Karettschildkröten (Eretmochelys imbricata): Diese Schildkröte ist entlang der Korallenriffe der tropischen Ozeane sehr verbreitet und man kann es leicht nähern. Etwa 70-80 cm lang, führt diese Reptil auf Schwämmen, Seeanemonen und Quallen.

Grüne Meeresschildkröte (Chelonia mydas): Dieses marine Reptil bis zu einem Meter und eine Hälfte sein kann, und mehr als 160 kg wiegen. Sein Name stammt von der Farbe seiner Haut, während die Schale grün Oliven ist. Vor allem pflanzenfress, kann es bis zu 200 Eier legen auf, die nach 60 Tagen zur gleichen Zeit im Durchschnitt schlüpfen.

Unechte Karettschildkröte (Caretta caretta): Also für die große Form seines Kopfes genannt, das Tier im Wasser kann eine Geschwindigkeit von 24 km pro Stunde erreichen. Es ernährt sich hauptsächlich von Quallen, aber nicht verschmäht auch Krebse, Fische und seltener Algen und Meerespflanzen. Die Schale aller Meeresschildkröten, die durch Panzer und Plastron, ist sehr empfindlich und sollte nie in Ordnung berührt werden, um sie nicht zu ärgern oder zu erschrecken.

Spinner Delphin (Stenella longirostris): Dieser Delphin ist ein Meeressäugetier, und muss Luft durch das Blasloch zu atmen. Dieses kleine Walart erreicht maximal 2 Meter in der Länge, es ist ein sehr soziales Tier und lebt in großen Gruppen. Ausgezeichnete Jäger nutzt Echo-Ortung durch die Emission von Schallwellen ihre Beute zu finden. Sehr oft führt er Stunts durch aus dem Wasser springen.

Buckelwal (Megaptera novaeangliae): Dieser Wal 15 Meter Länge erreichen kann, und 30 Tonnen nicht überschreiten. Omnivorous filtert Plankton und kleine Fische durch die Barten und hat daher keine Zähne. Es ist der einzige Wal vollständig aus dem Wasser zu springen und jährliche Wanderung von etwa 10.000 km durchführen. Es ist für den Menschen ungefährlich.

Vervet Affe (Chlorocebus pygerythrus): Dieser kleine Affe, ernährt sich hauptsächlich von Früchten, Gemüse, Blätter und Blüten, aber manchmal auch Vogeleier und Insekten. Gute Kletterer, kann es vor allem auf den Bäumen zu finden. Soziale, leben in Gruppen von bis zu 40 Personen. Strahlt verschiedene Töne, die es erlauben, mit den anderen Mitgliedern der Gruppe zu kommunizieren.